Ansprechpartner*innen

Hier finden Sie uns:
Spandauer Damm 205-215
14050 Berlin
Das Sekretariat erreichen Sie unter:
Tel.: 3032 8451 0
Fax: 3032 8451 29
E-Mail: Sekretariat@dibog.schule.berlin.de
Unsere Schulleiterin
Frau Carola Melchert-Arlt
Tel.: 3032 8451 12
E-Mail: Schulleitung@dibog.schule.berlin.de
Unsere Konrektorin
Frau Luisa Bollmann
Tel.: 3032 8451 23
E-Mail: Stellv.Schulleitung@dibog.schule.berlin.de
Unsere Verwaltungsleiterin
Frau Diana Scheibner
Tel.: 3032 8451 0
E-Mail: Verwaltungsleitung@dibog.schule.berlin.de
Unsere Sekretärin
Frau Josefine Schneider
Tel.: 3032 8451 0
E-Mail: Sekretariat@dibog.schule.berlin.de
Unsere Koordinatorin für den Ganztag
Frau Angelika Latus
Tel.: 3032 8451 21
E-Mail: Ganztag@dibog.schule.berlin.de
Hort Leitung
Unser Schulsozialarbeiter
Herr Joris Desrosiers
Tel.: 3032 8451 25
Mobil: 01520 3581578
E-Mail: Joris.desrosiers@gfajev.de
Unser Hausmeister
Herr Weber
Mobil: 01525 6156847

Die Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule ist eine offene Ganztagsgrundschule in Berlin-Charlottenburg und wurde erst kürzlich zum wiederholten Mal mit dem Prädikat „Umweltschule“ ausgezeichnet. Im Rahmen des internationalen Projektes Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule werden Schulen ausgezeichnet, die besondere Anforderungen an die Umwelterziehung und umweltgerechtes Verhalten erfüllen. Bei uns lernen und arbeiten derzeit 372 Schüler*innen in 18 Klassen, 32 Lehrer*innen, mehrere Referendar*innen und Student*innen sowie 12 Erzieher*innen. Darüber hinaus gibt es an der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule eine Verwaltungsleiterin, eine Sekretärin, einen Schulsozialarbeiter, einen Hausmeister und drei Schulhelferinnen. Die Unterrichtsräume der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule befinden sich in zwei voneinander getrennten Gebäudeteilen (dem Ost- und dem Westflügel). Über einen überdachten Laubengang gelangt man direkt am Hof 1 (derzeit wegen Baumaßnahmen gesperrt) und dem Ruhehof inkl. Schulgarten vorbei von einem Gebäude in das andere. Im Ostflügel sind die Klassenstufen 1 bis 3, im Westflügel die Klassenstufen 4 bis 6, der Verwaltungsbereich inkl. Schulleitungsbüro, das Hausmeisterbüro und die Mensa untergebracht. Auch unser Schulsozialarbeiter hat seinen Raum im Westflügel.

Zur Förderung der Lesekompetenz in allen Fächern hat die Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule ein Lesecurriculum entwickelt. In den Lerngruppen der Schulanfangsphase unterstützen Lesepat*innen und sog. „LeseProfis“ die Lernprozesse. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Lesekompetenz aller, insbesondere jedoch der leseschwachen Schüler*innen zu fördern und ein lesefreundliches Klima an der Schule zu etablieren. Der Kompetenzzuwachs der Schüler*innen erfolgt überwiegend über das Peer-Lernen. Das Lernen mit Gleichaltrigen und auch das aktive Mitgestalten von Schule und Unterricht sollen zu einer höheren Identifikation mit dem Lerngegenstand und unserer Einrichtung führen. Die Vermittlung von Inhalten und Lesetechniken fördert das eigene Lernen sowie die Lesekompetenz der LeseProfis und motiviert gleichzeitig die leseschwächeren Schüler*innen. Durch vielfältige Aktivitäten wird das Lesen in das Bewusstsein unserer Schulgemeinschaft gerückt. Für Schüler*innen, die am Schulanfang noch Unsicherheiten im Bereich der phonologischen Bewusstheit haben, werden bei Bedarf temporäre Lerngruppen eingerichtet. Im weiteren Verlauf des Leselernprozesses werden bei Bedarf zusätzliche Förderangebote auf Basis des Kieler Lese-und Rechtschreibaufbaus gemacht. Sofern das Stundenkontingent der Schule es zulässt, werden ein bis zwei Wochenstunden durch eine ausgebildete Lehrkraft zur Prävention von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten individuell erteilt.

Dem sozialen Lernen wird an der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule von jeher ein großer Stellenwert eingeräumt. Dies findet auch Ausdruck in unserer Schulordnung sowie unserem Leitbild, die den stets respektvollen und achtsamen Umgang aller am Schulleben Beteiligten in den Mittelpunkt stellen. Erwachsene wie auch unsere älteren Schüler*innen sind dabei Vorbild und Orientierung. Gemeinsame Feste, weitere Veranstaltungen, Projekte und Wandertage bieten den Rahmen für ein positives und friedliches Miteinander. Bereits ab der 1. Klasse ist der „Klassenrat“ mit einer Wochenstunde fest im Stundenplan verankert, so dass sich unsere Schüler*innen von Anfang an als selbstwirksam erleben. Ab Klassenstufe 4 hat jede Klasse eine Wochenstunde „Soziales Lernen“. Der „Klassenrat“ wie auch das „Soziale Lernen“ finden im Beisein der jeweiligen Klassenlehrkraft statt.

Die Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule verfügt über eine gute Ausstattung im IT-Bereich und nutzt regelmäßig zahlreiche Lernprogramme. Im Rahmen des Projektes „Berlin wird kreidefrei“ wurden alle Klassenräume der Schule mit interaktiven Whiteboards ausgestattet. Die Ausstattung der Fachräume wird ebenso aktiv angestrebt. Die Schule verfügt über ein Medienkonzept. Der Umgang mit Computer und Internet sowie der Einsatz interaktiver Lernsoftware und lehrwerksbezogener Programme gehört seit vielen Jahren zum festen Bestandteil des Schulalltags.

Auch verfügt die Schule über einen Schulgarten. So wurden Hochbeete durch unsere Schüler*innen gemeinsam mit der Künstlerin, Frau Adam, gebaut, ein Tomatenbeet angelegt, Kiwi-Bäume gepflanzt und Blumenkübel bepflanzt.

Des Weiteren wurde mit den Schüler*innen ein Käferkeller, ein Wildbienenhotel und eine Hummelburg gebaut. Auch auf dem Schulhof haben wir in den Leerflächen neue Bepflanzungen vorgenommen.

Gemeinsame Veranstaltungen und Feiern und die Teilnahme an Wettbewerben sind ein wichtiger Bestandteil einer lebendigen und stolzen Schulgemeinschaft. Neben zahlreichen Sportveranstaltungen und -wettkämpfen nimmt die Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule jährlich am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ und am Vorlesewettbewerb der Berliner Schulen teil. Am letzten Freitag vor Beginn der Sommerferien findet traditionell das Sommerfest der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule auf unserem Schulhof (Hof 1) statt. In der Vorweihnachtszeit findet in jährlichem Wechsel ein Weihnachtsbasar mit selbstgebastelten Kleinigkeiten der Klassen oder das gemeinsame Weihnachtsbasteln statt. Diese Veranstaltungen werden ebenso wie das Sommerfest federführend vom Förderverein organisiert.

Neben der Kooperation mit dem Herder-Gymnasium im Rahmen der Begabungsförderung bietet die Mitarbeit in der Regionalen Arbeitsgruppe der Jugendamtsregion 3 ein Forum für vielfältige Kooperationen im Sozialraum. So entstand vor einigen Jahren die Zusammenarbeit mit Family & Friends e. V., einer Initiative im Westend, die sich u. a. an der Organisation der Straßenfeste in der Preußenallee beteiligt. Schüler*innen unserer Schule nutzen seitdem die Gelegenheit, auf der Bühne dort ihr Können unter Beweis zu stellen.

Der Förderverein „Freunde der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule e. V.“ wurde im Jahr 2013 gegründet und als gemeinnützig eingetragen. Dem Vorstand des Fördervereins gehört laut Satzung stets auch ein Mitglied der Schulleitung an. Der Förderverein unterstützt zahlreiche Projekte der Schule, organisiert maßgeblich die Schulfeste mit und vermarktet unsere Schulkleidung. Er veranstaltet zudem seit einigen Jahren im Mai einen Flohmarkt auf dem Schulgelände. Unser gemeinsames Anliegen ist es, das Schulleben für alle Schüler*innen, Eltern und Mitarbeiter*innen angenehm, interessant und attraktiv zu gestalten. Die Mitgliedschaft im Förderverein verpflichtet Eltern nicht zur aktiven Mitarbeit bei den Festen und Veranstaltungen. Auch eine rein „zahlende“ Mitgliedschaft ermöglicht die Finanzierung der wichtigen Projekte. Die aktiven Mitglieder des Fördervereins freuen sich darüber hinaus über jede tatkräftige Unterstützung.